top of page

So bekam Dotzert den Bogen beim Content

Für das Visionsbüro Frankfurt war ich als Content-Coach beim Haushalts- und Messergeschäft Dotzert. Ich habe dem Team geholfen ein Kurz-Video für Social Media in Szene zu setzen. Dafür haben wir über Ziele, Zielgruppen, Persona, die optimale User Journey, einen schlanken Arbeitsprozess für und den richtigen Blick auf die Content-Produktion gesprochen.


Die Hürden beim Content

Zu viele Produkte, zu viele Aspekte und zu wenig Zeit - hier lag die größte Hürde, um überhaupt mal anzufangen. Damit ist Dotzert nicht alleine - das geht den meisten so, wenn es darum geht loszulegen.


Die zweite Hürde ist die Frage: Wie mache ich die Contents attraktiv? Wie wird das interessant, was erzähle ich überhaupt?


2 Kinder, eines hält Pfeil und Bogen und zielt damit auf eine Zielscheibe. Die Zielscheibe steht in der Unschärfe. Neben dem Kind mit dem Bogen steht ein zweites und schaut zu.


Der Weg zu gutem Content für Social Media

Um zu entscheiden, WAS wir erzählen, müssen wir klären MIT WEM wir sprechen. Contents, insbesondere auf Social Media, sind immer kleine Antworten auf Fragen. Die Fragen stellt sich die Zielgruppe, bewusst oder unbewusst.


Der Schlüssel dabei ist: Welches Ergebnis möchte oder kann die angesprochene Person mit dem thematisierten Produkt erreichen?


In diesem Fall haben wir uns als Beispiel einen Kinderbogen herausgesucht. Um einen Kinderbogen zu kaufen, braucht es Menschen die Kinder im Umfeld haben. Dabei muss es ein Vertrauensverhältnis geben. Was es auf jeden Fall gibt, ist eine Motivation für den Kauf - ein Kindergeburtstag oder einfach mal wieder was draußen unternehmen.


Bei dem Produkt gibt es auch ein paar wichtige Dinge zu beachten und es gibt weitere Produkte die direkt mit gekauft werden können.


Mehr Infos zur Herangehensweise bekommst du in diesem Video.




Das Ergebnis



Weitere Insights

  • Denk an die Handlungsaufforderung: Was sollen die Menschen tun, wenn ihr Interesse geweckt wurde?

  • Denk daran, dass du für die meisten Menschen, die das Video sehen, ein neues Gesicht bist. Es macht also Sinn, kurz den Kontext zum Gesagten herzustellen.

  • Wenn die Contents nützlich sind, dann sind sie neben den Kunden auch für die Mitarbeitenden interessant. Zwei Fliegen, eine Klatsche.


Über Visionsbüro vor Ort

Das Intensiv-Coaching fand im Rahmen des Visionsbüro Frankfurts statt. In der Reihe “Visionsbüro vor Ort” habe ich Händlerinnen und Händler vor Ort, im Geschäft oder Atelier besucht.


Ziel der Coachings war es, den Händlerinnen und Händlern einen einfachen Weg zu zeigen, wie sie selbstständig, gute Contents für Social Media erstellen. Die Ergebnisse der Coachings wurden anschließend auf Instagram veröffentlicht.


Für die Erstellung der Videos wurde das absolute Minimum an Equipment verwendet: Ein Smartphone, ein externes Mikrofon sowie bei Bedarf ein kleines Stativ.


Wie kann ich dir helfen?



Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page